Rückblick Jazz-Soirée 2016
Stadtsaal Zofingen


Jazz, Swing und Johann Sebastian Bach

Zofingen Am Samstag ging die 20. Ausgabe der Jazz-Soirée im Stadtsaal über die Bühne.
Der Jubiläumsanlass, zu dem der jazzclub-zofingen einlud, stand unter dem Motto „International Zofinger Jazz & Swing Night". Präsident Urs Kaufmann begrüsste das Publikum wie immer kurz, bündig und humorvoll: „Wenn das Essen serviert wird, dann essen in diesem Jahr auch die Musiker. Ihr könnt Euch also ohne schlechtes Gewissen unterhalten." Insgesamt sieben Musiker bildeten einen Abend lang vier verschiedene Formationen und boten einen stimmungsvollen Unterhaltungsabend. Der gebürtige Niederländer Frank Roberscheuten versprühte nicht nur Charme mit seinem Akzent, sondern vor allem, wenn er zum Saxofon oder der Klarinette griff. Mit einschmeichelnden Tönen umwickelte die Musik die Jazzfreunde wie eine warme Wolldecke im Winter. Man fühlte sich fast schon behaglich. Was extrem typisch ist für die Besucher der Jazz-Soirée: Während der musikalischen Darbietungen wurde kein Wort gesprochen. Sie saugten jeden einzelnen Ton auf wie ein Schwamm. Durch die Änderung, dass das Essen in den Spielpausen serviert wurde, verpasste niemand etwas – weder die kulinarischen Genüsse in Form eines Dreigang-Menüs des Hotels Zofingen, noch auch nur einen Ton oder ein Wort der Formationen.

Leichtfüssig und einschmeichelnd
Neu war in diesem Jahr auch, dass es nur eine Bühne gab. Was aber dem Anlass definitiv gut getan hat. Die Stimmung im Saal wurde von Darbietung zu Darbietung vertrauter und gewann an mehr Intimität. Die schmeichelnde Stimme der aus den USA stammenden Sängerin Shaunette Hildabrand tat ihr Übriges dazu. Sie passte perfekt zu den sechs musizierenden Herren und gemeinsam ergaben die Stücke, die überwiegend dem Swing entsprangen, eine Art Gesamtbild. Den ganzen Abend hindurch bewiesen die Profimusiker, dass zu sie zu Recht als Grössen des Jazz bezeichnet werden. Die Pianisten Bernd Lhotzky und Chris Hopkins traten mit ihren Leistungen besonders hervor und sorgten für Begeisterung bei den rund 170 Gästen. Dass Jazz, Swing und Johann Sebastian Bach durchaus zusammenpassen, bewiesen die Musiker recht eindrücklich. Die Pianisten schienen die Tasten des Flügels eher zu streicheln, leichtfüssig schwebten die Hände über die Tasten. Die sieben Musiker kennen sich alle bereits seit Jahren, was eindeutig auch zu spüren war. Dennoch sorgten sie immer wieder für Erstaunen und Faszination in den eigenen Reihen – ein für alle Beteiligten rundum gelungener Abend.
Bildlegenden:

Text: Regina Lüthi, Bilder: Patrick Lüthi


Bildergalerie





 

 

Rund 170 Besucher verzeichnete die 20. Ausgabe der Jazz Soirée.




 

 

Sieben Musiker betritten den Abend in vier verschiedenen Formationen.




 

 

Shaunette Hildabrand berührte mit ihrer Stimme und Natürlichkeit.



jazzclub zofingen Andreas Krenger, Haselweg 6, 4800 Zofingen
Tel.-Nr. 062 751 03 43, E-Mail info@jazzclub-zofingen.ch
alogis ag